Kontakt

Für Dich

Hast Du Ärger mit deinen Mitmenschen, deiner Familie oder mit Anderen, aufgrund der Art und Weise, wie du dich äußerst und wie du deine Religiosität auslebst? Machst du dir dabei Sorgen, ob du etwas nicht richtig machst? Oder ist für dich alles in Ordnung und nur die anderen verstehen dich nicht richtig? Würdest du gerne ein unabhängiges, unparteiisches Gespräch darüber führen? 

Wir hören dir gerne zu und versuchen mit dir zusammen herauszufinden, wie alles vielleicht etwas weniger stressig werden kann.

Das Beratungsteam ist ansprechbar für die Anliegen der Betroffenen, die sich Gedanken rund um das Thema Religiosität bei sich und anderen machen und Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der Thematik suchen. In Konfliktsituationen mit Familie, Freund:innen oder Institutionen ist die Fach- und Beratungsstelle eine Anlaufstelle für die Ratsuchenden. Die Berater:innen unterstützen und begleiten sie im Umgang mit solchen Krisen und Konflikten. 

Die Beratung ist anonym und für die Ratsuchenden kostenlos. Eine kurzfristige Terminvergabe ist möglich. Die Berater:innen sind mobil und besuchen die Ratsuchenden auch dort, wo sie sich wohlfühlen. Darüber hinaus bieten wir einen Beratungsraum, der zentral in Bremen liegt. Unsere Beratung beruht auf den Prinzipien der Freiwilligkeit und Vertraulichkeit

Ein Beratungstermin kann telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. 

Angehörige

Sorgen Sie sich um Verwandte und Freund:innen, die sich in ihrem Verhalten, in ihren Aussagen oder in ihrem Umgang mit anderen verändert haben?

Haben Sie Sorge, dass eine geliebte Person besonders im Zusammenhang mit radikalen oder extremen religiösen Positionen die eigene Entwicklung gefährdet? Erleben Sie junge Menschen, die auf der Suche nach der eigenen Identität, dem eigenen Glauben und der eigenen Haltung anfällig für radikale und extreme religiöse Inhalte und Gruppierungen erscheinen?

Die Berater:innen der Fach- und Beratungsstelle stehen Eltern, Angehörigen und dem Umfeld von jungen Menschen zur Seite, die sich Sorgen um ihnen nahestehende Menschen aufgrund von möglicherweise religiös extremistischen Aussagen, Entwicklungen und ihres abwertenden Verhaltens machen. Das Unterstützungsangebot beinhaltet kurz- oder langfristige Begleitung der Ratsuchenden und des Umfeldes in ihren Fragen und Anliegen. Auch begleiten wir bei der Aktivierung weiterer Hilfesysteme, die die Ratsuchenden in schwierigen Lebensphasen zusätzlich unterstützen können. 

Die Ratsuchenden haben in der Beratung die Möglichkeit ihre Wahrnehmungen bezüglich ihrer Beobachtungen zu reflektieren, ohne dass daraus Konsequenzen für die Betroffenen entstehen müssen. Das Beratungsteam unterstützt die Eltern, Angehörigen oder das Umfeld, in Krisen dabei Entlastungen zu finden und fürsorglich mit sich selbst und den Betroffenen umzugehen. 

Die Beratung ist anonym, für die Ratsuchenden kostenlos und mobil. Der Beratungsraum der Fach- und Beratungsstelle befindet sich zentral in Bremen. Die Berater:innen können der Mobilität der Ratsuchenden gerecht werden und besuchen sie an von ihnen gewünschten Orten. 

Ein Beratungstermin kann telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Fachkräfte

Begegnen Ihnen als Fachkraft junge Menschen mit Äußerungen, die Sie als religiös-extremistisch und demokratiefeindlich einschätzen? Äußern sich junge Menschen in Ihrem Arbeitsumfeld feindlich gegenüber anderen Menschen aufgrund von Weltanschauungen, Lebensweisen oder Religionsauffassungen? Werden diese Aussagen mit religiösen Positionen begründet und haben Sie die Befürchtung, dass ein Hinwendungsprozess zu radikalen oder extremistischen religiösen Ideologien, Bekanntschaften oder Gruppierungen stattfindet? Wir stehen Ihnen gerne mit Beratungs-, Fortbildungs- und Sensibilisierungsangeboten zur Seite.

Die Fach- und Beratungsstelle ADERO berät und begleitet Fachkräfte, Multiplikator:innen und Sozialraumakteur:innen in ihren Fragen und Anliegen rund um das Thema Religiosität junger Menschen, die sich in Hinwendungsprozessen zu vermeintlich radikal/extremistischen Positionen und Gruppierungen befinden. Darüber hinaus bietet die Fach- und Beratungsstelle auf Anfrage Vorträge, Workshops und Fachgespräche zum Umgang mit strukturellen und biografischen Hintergründen religiöser Hinwendungsprozesse junger Menschen sowie zur pädagogischen Arbeit mit dieser Thematik. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Beratungsteams ist Kinderschutz im Kontext religiös-rigoristischer Erziehung. Als „Insoweit erfahrene Fachkräfte“ (Kinderschutzfachkräfte) stehen die Berater:innen den Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe fallbezogen beratend zur Seite. Zudem bieten wir auf Anfrage Vorträge und Workshops zu dieser Thematik an.

Anfragen können telefonisch oder per E-Mail gestellt werden.

Für Dich | Angehörige | Fachkräfte

Kontakt

Die unten aufgeführten Telefonnummern sind den Beratungsnehmer:innen vorbehalten. 
Anfragen von Dritten, insbesondere Medienvertreter:innen, senden Sie bitte per E-Mail an die genannte Adresse.

Festnetz

ADERO Büro: +49 421 696 061 90
VAJA e.V.: +49 421 762 66

Mobil

Ahmed Al-Rashed: +49 177 691 290 5
Mehlike Dannemann: +49 157 381 652 02
Jannike Keil: +49 157 391 302 45

E-Mail

adero(at)vaja-bremen.de

Geschäftsstelle

Hinter der Mauer 9
28195 Bremen